Zuhause gesucht

Unsere Pfleglinge dürfen ausziehen sobald sie mindestens zwei negative Kotprobenbefunde auf Parasiten haben, bei Leopardgeckos und Kornnattern zusätzlich drei negative Befunde auf Cryptosporidien. Bei Boas und Pythons werden ausserdem beim Tierarzt Virenabstriche gemacht. Je nach Zustand der Tiere werden sie ausserdem bei einer reptilienkundigen Tierärztin durchgecheckt und behandelt. Sie werden vermittelt sobald sie parasitologisch gesund sind, einen guten Ernährungszustand haben und keine weiteren Krankheiten mehr behandelt werden müssen. Es kann gerade bei Echsen vorkommen, dass Sie Rachitis haben oder Zehen und Schwanzspitzen fehlen aufgrund von Fehlhaltung. Sollte dies, oder eine andere untherapierbare Krankheit der Fall sein, so wird das bei der Vermittlung auf jeden Fall erwähnt. 

Sollten Sie Interesse haben an einem unserer Pfleglinge, füllen Sie bitte das Formular Fragebogen (im Menü) vollständig aus, damit wir uns ein Bild von der zukünftigen Haltung machen können. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir nur Plätze berücksichtigen können, die den gesetzlichen Mindestanforderungen entsprechen und dass wir keinen unserer Schützlinge in gemischtgeschlechtliche Haltung abgeben. Es gibt bereits genug arme Seelen die dringend ein Zuhause benötigen, wir möchten bei der Vermittlung keinen weiteren Nachwuchs verursachen.

Folgende Arten sind aktuell zu vermitteln (siehe weiter unten Steckbriefe):
3 Königspython, 9 Bartagamen

Speedy Gonzales - Bartagame - Männchen - 04/2019 - Pflegstelle Thun

Bunt, schnell, verfressen - da kann ruhig was laufen in seiner Nähe! Speedy Gonzales ist körperlich gesund, wird aktuell noch gegen Parasiten behandelt. Sobald die Parasiten weg sind darf er in ein neues Zuhause ziehen, voraussichtlich Ende 2019. Er wird nur in Einzelhaltung vermittelt, Terrarium muss mindestens 150x80x80cm gross sein.

Nero - Bartagame - Männchen - 04/2019 - Pflegstelle Thun

Der Scheue der genug Ruhe an seinem Standort braucht, gut strukturiertes Terrarium mit vielen Rückzugsmöglichkeiten. Er hat eine kleine Behinderung (amputierte Zehen Hinterbein links) die ihn aber nicht stört. Er wird aktuell noch gegen Parasiten behandelt. Sobald die Parasiten weg sind darf er in ein neues Zuhause ziehen, voraussichtlich Ende 2019. Er wird nur in Einzelhaltung vermittelt, Terrarium muss mindestens 150x80x80cm gross sein.

Ohnezahn - Bartagame - Männchen - 04/2019 - Pflegstelle Thun

Frisst super, findet Menschen die ihm Medikamente geben doof, aber mit Futter lässt sich gut entschuldigen. Er benötigt ein Terrarium mit gut zugänglichen und breiten Klettermöglichkeiten, eben etwas handicap-gerecht da ihm der rechte Hinterfuss fehlt (Amputation). Er wird aktuell noch gegen Parasiten behandelt. Sobald die Parasiten weg sind darf er in ein neues Zuhause ziehen, voraussichtlich Ende 2019. Er wird nur in Einzelhaltung vermittelt, Terrarium muss mindestens 150x80x80cm gross sein.

Nikka - Bartagame - Weibchen - 04/2019 - Pflegstelle Muotathal

Sie ist aufgeweckt und sehr neugierig, sobald sich die SCheibe öffnet schaut sie sofort ob es was gibt - also seeeehr verfressen. Nikka ist körperlich gesund, wird aktuell noch gegen Parasiten behandelt. Sobald die Parasiten weg sind darf sie in ein neues Zuhause ziehen, voraussichtlich Ende 2019. Sie wird nur in Einzelhaltung vermittelt oder zu einem gleich grossen friedlichen Weibchen in einem sehr grossen und gut strukturierten Terrarium - sollte es nicht klappen ist sie einzeln zu halten. Mindestgrösse des Terrariums für Einzelhaltung ist 150x80x80cm.

Emma - Bartagame - Weibchen - 04/2019 - Pflegstelle Herisau

Emma ist sehr verfressen und rennt sofort aufgeregt herum wenn sie merkt dass es Insekten zu futtern gibt. Ansonsten ist sie sehr zeigefreudig und eher ruhiger als die anderen. Ihr mussten zwei Zehenspitzen amputiert werden, das stört sie aber nicht weiter. Sie wird aktuell noch gegen Parasiten behandelt. Sobald die Parasiten weg sind darf sie in ein neues Zuhause ziehen, voraussichtlich Ende 2019. Sie wird nur in Einzelhaltung vermittelt oder zu einem gleich grossen friedlichen Weibchen in einem sehr grossen und gut strukturierten Terrarium - sollte es nicht klappen ist sie einzeln zu halten. Mindestgrösse des Terrariums für Einzelhaltung ist 150x80x80cm.

Dschafar - Bartagame - Männchen - 04/2019 - Pflegstelle Basel

Dschafar ist eher scheu und schreckhaft, er liegt aber auch gerne auf dem Sonnenplatz und zeigt sich. Er ist wie alle andern sehr verfressen, sobald er merkt dass es was zu futtern gibt springt er nach allem was sich bewegt. Er ist die grösste Bartagame die wir aus dem Notfall erhalten haben. Er ist körperlich gesund, wird aktuell noch gegen Parasiten behandelt. Sobald die Parasiten weg sind darf er in ein neues Zuhause ziehen, voraussichtlich Ende 2019. Er wird nur in Einzelhaltung vermittelt, Terrarium muss mindestens 150x80x80cm gross sein.

Nikan - Bartagame - Männchen - 04/2019 - Pflegstelle Bergdietikon

Nikan ist ein kleiner Kletterkönig der die Nase immer ganz vorn haben muss. Er ist körperlich gesund, wird aktuell noch gegen Parasiten behandelt. Sobald die Parasiten weg sind darf er in ein neues Zuhause ziehen, voraussichtlich Ende 2019. Er wird nur in Einzelhaltung vermittelt, Terrarium muss mindestens 150x80x80cm gross sein.

Ares - Bartagame - Männchen - 04/2019 - Pflegstelle Bergdietikon

Ares zeigt sich gerne und ist sehr verfressen wenn es um Insekten geht. Er ist körperlich gesund, wird aktuell noch gegen Parasiten behandelt. Sobald die Parasiten weg sind darf er in ein neues Zuhause ziehen, voraussichtlich Ende 2019. Er wird nur in Einzelhaltung vermittelt, Terrarium muss mindestens 150x80x80cm gross sein.

Gina - Bartagame - Weibchen - 04/2019 - Pflegstelle Sirnach

Gina ist sehr gefrässig, sehr aufmerksam und blitzschnell wenn es um die Schabenjagd geht. Sie ist sehr aufgeweckt und körperlich gesund. Sie wird aktuell noch gegen Parasiten behandelt. Sobald die Parasiten weg sind darf sie in ein neues Zuhause ziehen, voraussichtlich Ende 2019. Sie wird nur in Einzelhaltung vermittelt oder zu einem gleich grossen friedlichen Weibchen in einem sehr grossen und gut strukturierten Terrarium - sollte es nicht klappen ist sie einzeln zu halten. Mindestgrösse des Terrariums für Einzelhaltung ist 150x80x80cm.

Mathilda - Königspython - Weibchen - ca. 2007 - Pflegstelle Herisau

Mathilda ist erst seit Mitte Oktober bei uns und ca. 10-12 Jahre alt. Das Geschlecht wurde von unserer Tierärztin überprüft und ist korrekt. Sie ist ein ruhiges Tier und Königspython typisch schüchtern. Der Virusabstrich bei der Tierärztin wurde bereits gemacht (Befund negativ) und vor der Vermittlung werden noch Kotproben auf Parasiten untersucht. Sie kann voraussichtlich Ende 2019 ausziehen. Sie ist ca. 150cm lang und benötigt nach Tierschutzverordnung mindestens ein Terrarium der Grösse 150x80x115cm LxBxH

Inaya - Königspython - Weibchen - ca. 2008 - Pflegstelle Herisau

Inaya ist erst seit Mitte Oktober bei uns und ca. 10-12 Jahre alt. Das Geschlecht wurde von unserer Tierärztin überprüft und ist korrekt. Sie ist ein ruhiges Tier und Königspython typisch schüchtern. Der Virusabstrich bei der Tierärztin wurde bereits gemacht (Befund negativ) und vor der Vermittlung werden noch Kotproben auf Parasiten untersucht. Sie kann voraussichtlich Ende 2019 ausziehen. Sie ist ca. 150cm lang und benötigt nach Tierschutzverordnung mindestens ein Terrarium der Grösse 150x80x115cm LxBxH

Monty - Königspython - Männchen - ca. 2009 - Pflegstelle Herisau

Monty ist erst seit Mitte Oktober bei uns und ca. 10-12 Jahre alt. Das Geschlecht wurde von unserer Tierärztin überprüft und ist korrekt. Er ist ein ruhiges Tier und Königspython typisch schüchtern aber neugierig. Der Virusabstrich bei der Tierärztin wurde bereits gemacht (Befund negativ) und vor der Vermittlung werden noch Kotproben auf Parasiten untersucht. Er kann voraussichtlich Ende 2019 ausziehen. Er ist ca. 140cm lang und benötigt nach Tierschutzverordnung mindestens ein Terrarium der Grösse 140x70x105cm LxBxH